(0034) 941 241 896
Solicitar cita: (0034) 941 241 896 | info@centromedicomanzanera.com
Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

Endometriumtherapie mit intrauteriner einführung von PRP

Wofür steht PRP?
Wachstumsfaktoren oder Plättchenreiches Plasma sind lösliche Proteinsubstanzen, die in den Plättchen enthalten sind. Sie stimulieren Zellen,die sich an der Bildung anderer Gewebe, ihrer Heilung und Revitalisierung sowie der Knochenregeneration beteiligen.

Für wen ist die Behandlung geeignet?
Bei IVF-und Eizellspende-Behandlungen wird diese Technik den Frauen empfohlen, die in einer vorherigen Behandlung kein optimales Endometrium erhalten haben. Das Endometrium ist ein wesentliches Faktor für die Embryoimplantation und Schwangerschaft.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?
Es ist der Frauenarzt, der den Termin für die Behandlung mit PRP festlegt.
Der Vorgang dauert ungefähr eine Stunde:
✓ Blutentnahme (2 bis 8 ml).
✓ Trennung von roten Blutkörperchen und Serum mittels Zentrifugieren und Sammlung von Thronbozytenkonzentrat.
✓ Einführung des PRPs in die Gebärmutter mittels einer Spritze. Der schnelle und schmerzfreie Vorgang wird in der Arztpraxis durchgeführt.

Welche sind die Auswirkungen?
Wenn Thrombozyten ins Endometrium gesetzt werden, setzen sie Wachstumsfaktoren und Stammzellen frei, die die Regeneration von Gewebe mit minimalem Risiko einer Infektion oder Allergie bewirken.
Dank der aktiven Wachstumsfaktoren und der freigesetzten Zytokine verbessert die Behandlung die Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) und begünstigt die Embryo-Einnistung.