(0034) 941 241 896
Solicitar cita: (0034) 941 241 896 | info@centromedicomanzanera.com
Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

Geburtshilfe

Geburtshilfe

 

Ernährung:


  • Eine ideale Gewichtszunahme ist zwischen 9 und 13 Kg.
  • Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, sollten angebraten, im Offen gebacken, oder abgekocht oder Dampfgegart sein, vor allen wenn es zum Übergewicht kommt.
  • Gegrenzt die Zunahme von Früchten und Gemüse erhöhen.
  • Mindestens täglich einen halben Liter Milch trinken, oder äquivalent Yoghurt oder Frischkäse.
  • Die Lebensmittel mit viel Tierfett, Speck, Butter, Wurst, usw., absetzen.
  • Die Lebensmittel mit viel Zucker wie Kuchen, Süßes und vor allen die Vorfabriziert sind, absetzen.

Alkohol, Tabak (Zigaretten) und Drogen:


Sie sollten versuchen alkoholische Getränken und andere Drogen zu meiden, es ist schädlich für ihre Gesundheit und besonders für die ihres Kindes. Das rauchen ist genauso schädlich, weswegen sie es auch beenden sollten wenn sie Raucher sind.
Hygiene, Kleidung und Schuhwerk:


  • Pflegen Sie ihre persönliche Hygiene. Es ist empfehlenswert täglich zu duschen, weil während der Schwangerschaft die Schweißbarkeit und der vaginaler Fluor sich erhöhen.
  • Übertreiben Sie ihre Mundpflege. Es ist empfehlenswert, dass Sie nach jeder
  • Mahlzeit ihre Zähne putzen. Ein Zahnarztbesuch für eine Kontrolle und Zahnreinigung ist auch zu empfehlen.
  • Benutzen sie bequeme und weite Kleidung. Die Schuhe sollten komfortable sein; meiden sie Schuhe mit hohen oder gar keinen Absätze.
  • Die Bauchbinde kann die Bauchmuskulatur behindern, womit die Benutzung nicht nötig ist, außer in den Fällen wo der Arzt es empfehlt.

Arbeit:


Während der Schwangerschaft können Sie bis zum achten Monat der Entstehung ihre üblichen Aktivitäten nachgehen, solang diese keine körperliche oder seelische Erschöpfung hervorrufen.
Ab diesen Moment sollten sie ihre körperliche Aktivität verringern, die Arbeitspause in den letzten Monaten der Schwangerschaft ist empfehlenswert.
Es ist nicht empfehlenswert, dass in ihrer Aktivität sie mit giftigen Produkten umgehen oder Abstrahlungen ausgestellt sind.

Sport:


Während der Schwangerschaft ist eine gesunde Frau dem Sport intoleranter gegenüber. Es ist empfehlenswert leichten Sport zu treiben. Man empfiehlt das Laufen gehen, Schwimmen und die Übungen aus den Schwangerschaftskurs. Man empfiehlt keine Kampfsportarten oder Sportwertbewerbe die Erschöpfung hervorrufen.

Reisen:


Reisen generell ist nicht ausgeschlossen. Es ist nicht empfehlenswert an Orte zu reisen mit geringen Sanitätsdienst. Am Ende der Schwangerschaft sollte man langes Reisen meiden. Reisen mit dem Flugzeug ist nicht ausgeschlossen.

Geschlechtsverkehr:


Wenn ihre Schwangerschaft normal abläuft ist es nicht notwendig ihre üblichen sexuelle Angewohnheiten zu ändern oder zu beenden, in dem Fall, dass sie nicht unangenehm für Sie sind.
Wenn der Bauch anfängt größer zu werden, kann der Geschlechtsverkehr in der klassischen Stellung ungemütlich sein; wenn es so sein sollte, können sie andere Stellungen probieren, die ihnen angenehmer sind.
Sie sollten Geschlechtsverkehr vermeiden, im Fall von genitalen Blutung, Drohung einer Frühgeburt oder Bruch von Fruchtwasserbeutel. Es wird empfohlen, Geschlechtsverkehr in den letzten 2 bis 3 Wochen der Schwangerschaft zu vermeiden.

Erwartende Änderungen in Ihrem Organismus:


  • Sie können sich sensibler und emotionaler fühlen, und manchal auch müde und erschöpft.
  • Sie werden eine höhere Pigmentierung der Haut bemerken und, manchmal, auch Striemen.
  • Ihr Busen kann zunehmen, der Brustwarzen ist empfindlicher und es kann Milch erscheinen bevor die Schwangerschaft endet, so wie das Sodbrennen im zweiten Teil der Schwangerschaft. Gegebenenfalls fragen sie ihren Arzt.
  • Die Verstopfung und die Hämorrhoiden kommen oft vor. Versuchen sie eine
  • Ernährung zu führen, die reichhaltig an Ballaststoffe ist und viele Säfte und Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Benutzen sie keine Abführmittel ohne vorher ihren Arzt zu fragen.
  • Die Krampfadern kommen oft vor, besonders im letzten Teil der Schwangerschaft.
  • Meiden sie enge Kleidung. Versuchen sie nicht all zu lange zu stehen. Ruhen sie sich mit den Beinen nach oben aus. Es ist empfehlenswert elastische Strümpfe zu benutzen bis zur Hüfte.
  • Die Rückenschmerzen erscheinen vorallen am Ende der Schwangerschaft, wenn die Schwangere ihre Körperstellung wechselt auf Grund des wachstums des Fötus.

Versuchen sie Sitze mit gerader Lehne zu benutzen, vermeiden sie schwere Last und benutzen sie eine harte Matratze um sich auszuruhen.


  • Vorbeugung Infektionskrankheiten, die man den Fötus weitergeben kann:
  • Sie müssen vorsichtig sein beim Kontakt mit Katzen und anderen Haustieren. Sie dürfen weder rohes Fleisch, noch rohes Ei oder zu kurz gekocht essen, und auch keine wenig gekochte Wurst, Sie müssen sich die Hände waschen nachdem Sie das Fleisch in der Küche angefasst haben, und versuchen kein rohes Gemüse zu essen ohne es vorher angemessen gewaschen zu haben.
  • Sie sollten den Kontakt zu Infektionskranken jeder Art meiden

Vorbereitung auf die Geburt:


Das ist die Aktivität, die man dem Paar empfehlt, damit sie das aktiv miterleben und bei der Schwangerschaft, und Geburt des Kindes, kooperieren. Mit der erhaltenen Information der Kurse versucht man die Angst auf die Geburt zu mindern, die Entwicklung der Schwangerschaft, die Art und Weise der Unterstützung, sowie die Achtsamkeit gegenüber den Neugeborenen, ebenfalls bringt man die praktische Art und Weise bei sich zu relaxen und das geeignete Atmen in jeden Moment während der Geburt, um der Entwicklung zu helfen und die Schmerzen zu lindern.

Wann sollten sie zur Arztpraxis gehen:


Abgesehen von den regelmäßigen Arztterminen sollten sie Ihren Arzt jede Anomalie mitteilen vor allen bei Fällen wie diesen:

  • Bei intensives und anhaltendes übergeben.
  • Durchfall
  • Schmerzen beim urinieren
  • Ungewohnt starke Kopfschmerzen
  • Anschwellen von Körperteilen abgesehen von Füssen und Knöchen, oder wenn auch diese nach der Nachtruhe nicht abschwellen.

Wann sollten Sie zur Klinik oder Krankhaus gehen:


  • Genitale Blutung
  • Genitale Flüssigkeitsverlust
  • Starke Bauchschmerzen
  • Starke Uteruskontraktionen
  • Hohes Fieber
  • Starke Kopfschmerzen

Wann sollten Sie annehmen, dass die Geburt anfängt:


  • Rhythmische Uteruskontraktionen, immer stärker und mit mehr Frequenz mindestens alle 2 bis 10 Minuten.
  • Flüssigkeitsverlust aus der Vagina (man kann annehmen, dass die Fruchtblase geplatzt ist)
    Blutung aus der Vagina

Erhalten Sie jetzt einen detaillierten Kostenvoranschlag für lhre Behandlung  >